Lebenskraft für Mattighofen, denn der Mensch zählt....
Lebenskraft für Mattighofen, denn der Mensch zählt....

Aktuelles 

Sonja Wiesbauer bietet einen Onlineshop für Bären an.

5 G in Mattighofen, laut Rückmeldung von A1 Telekom Austria, wird der Ausbau auf Q2/2021 verschoben. Wir glauben, dass die Gefährlichkeit von 5G uns verschwiegen wird. Wir haben daher einen Antrag im GR gestellt, keine Sender auf gemeindeeigenen Häusern zu montieren.

Aktuelle Baustelle in der Römerstr.  Ein Parkplatz wird errichtet..

Rund 30 Parkplätze und eine Stützmauer werden dort zum Preis für über 160.000€ errichtet. Derzeit ist keine Kurzparkzone geplant. Wir haben da mit ,,NEIN,, gestimmt. Wieder wird viel Geld für einen fremden Grund verwendet. Die Parkplätze zahlt die Gemeinde.

Landesrechnungshofbericht über KTM
IP_KTM_Stadtgde_Mattighofen_Bericht_sign[...]
PDF-Dokument [2.2 MB]

Hofau, die Wiese (eigentlich ein Baugrund der Genossenschaft) wo die zwei Holztore ohne Netz sind, ist einfach eine Schande. 

Mein Antrag (Aluminiumtore mit Netz) im GR wurde schon vor Jahren abgelehnt. Kosten von 2000 € ist ja wirklich nicht die Welt...

Kinderspielplatz in der Hofau wieder top gepflegt. Danke an den Bauhof!

Leider geht der Antrag wieder in den Ausschuss zurück....

Antrag für E-Roller
antrag_e-moped_gemeinderat.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

Leider geht der Antrag wieder in den Ausschuss zurück....

Antrag zur 5G freien Zone Mattighofen
antrag-lfm_5G_frei.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

April 2020: Abriss der Gemeindewohnungen. Leider wurde dieses Grundstück viel zu billig verscherbelt :-((

Februar 2020: Musikschule Mattighofen

ORF-Sommerradio

Vespatreffen 2019

150 Jahre FF-Mattighofen

Mai 2019: Segnung des neuen Autos

Wie erkennt man Mikroplastik!!
mikroplastik.pdf
PDF-Dokument [528.9 KB]

Mattighofen - Unterlochnerstraße: Die Wohnbaugenossenschaft ,,Familie,, baut hier 39 Wohnung sowie 47 Tiefgargenparkplätze.

Haus weicht, ein Parkplatz entsteht. KTM-Motorhall (schräg gegenüber), baut speziell für Bikes einen Parkplatz.

Wasseruntersuchung Oktober 2018
Prüfbericht_oktober_2018.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Wasseruntersuchung April 2018
Prüfbericht.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Gemeinderat Johann Zehner (Lebenskraft für Mattighofen-LFM) überraschte die Sprösslinge vom Waldkindergarten und überbrachte eine Jause sowie emaillierte Campingtassen. Das Auspacken der Tassen, versehen mit etwas Süßem, bereitete den Kindern eine helle Freude. Nach der Stärkung ging es dann nach draußen, wo sie mir den Wald und ihre Spielzeuge erklärten. Als Gemeinderat ist es mir ein wichtiges Anliegen, den Kindern die Natur und ihre Tierwelt in ihrer unmittelbaren Umgebung näher zu bringen. Die Kinder erleben sich im Wald als ein Teil eines großen Ganzen und der respektvolle Umgang mit diesem wertvollen Lebensraum wird somit für sie ganz selbstverständlich und notwendig. Um sich frei entfalten und forschen zu können, seinen Bedürfnissen und Interessen nachzugehen, braucht es ein sicheres, vertrauensvolles und geborgenes Umfeld.

Unter der engagierten Leitung von Isabella Baumkirchner und Beate G. blüht die
Waldgruppe so richtig auf. Herzlichen Dank und viel Erfolg für die Zukunft, wünscht das gesamte LFM-Team (GR Johann Zehner, GRE G. Feichtenschlager und GRE. A. Rainer).

Vereinsheim des Tennisclubes (Eigentum der Stadtgemeinde) wird saniert. Die Stadtgemeinde investiert rund 450.000,- Euro in die Sanierung (siehe Bildergalerie).

Stadtplatz1 hat eröffnet!

Gestern um 20 Uhr fand das Pre-Opening im Schloss statt. 

Über ein volles Haus konnte sich der neue Pächter Christoph Reichl freuen. Das LFM-Team wünscht alles Gute. Mehr Bilder, siehe Bildergalerie.

Wasserprüfbericht vom 27.3.2017
S45C-6e17050808220.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Bürgermeister läßt die Gemeinderatsprotokolle von der Stadthomepage nehmen. Warum blos? Angeblich wegen dem Datenschutz. Alle umliegenden Gemeinden machen dies nicht. Wiedermal ist Mattighofen anders. Laut Auskunft vom Land OÖ, besteht keine Pflicht die Protokolle online zu stellen. Wo bleibt die Demokratie???? Dürfen die Bürger nicht alles erfahren??

Aktuelle Gebührenliste für 2017. Genaue Liste folgt noch.

Leider stimmten die restlichen Gemeinderäte (außer ich) für eine Verteuerung aller Gebühren (außer zwei) mit JA. Günstiger werden somit die Mülltonnen ab 90L - bei Essen auf Räder bleiben die Kosten gleich.
 

Sanierung der Tennisanlage: Ich stimmte hier zu. Dies ist aber die letzte Sanierung eines Vereinsheimes im Eigentum der Stadtgemeinde, der ich zustimme. Als nächstes muss die Sanierung des Freibades sowie eine neue Sauna in Angriff genommen werden.

Kombibau: "Ja" für den Grundsatzbeschluss für eine Erweiterung der Ortsstelle des Roten Kreuzes in Mattighofen.

Parkplatz Wasseracker: Ab 2017 steht nur noch der asphaltierte Teil des Parkplatzes zur verfügung (nähe Lagerhaus).

Rund ein Viertel der Bevölkerung wohnt im nördlichen Teil von Mattighofen (Hans-Berghammer-Siedlung). Dort entsteht ein Wohngebiet ohne wirkliche Planung in Bezug auf Rad- und Gehwege und Spielflächen. Neue Straßenabschnitte werden aufgeschlossen, ohne diese einzuplanen, - weil gesetzlich nicht vorgeschrieben! 
Da wo es eng und fast unmöglich ist, einen Gehsteig zu machen, dort versuchen sie es. Später, wenn alles verbaut ist, heißt es dann: " Hätten wir doch....:-((( Wo bleibt hier die politische Weitsicht des Bürgermeisters?? (siehe Bildergalerie)

Am 28.11.16 wurde die neue ÖBB-Haltestelle (Schalchen-Mattighofen) eröffnet. Endlich! Landesrat Mag. Günter Steinkellner, der Bürgermeister aus Mattighofen samt hochrangiger FPÖ Vertretung (vermutlich wegen der Präsidentenwahl) sowie Angehörige umliegender Firmen und Gemeinden eröffneten diesen (siehe Bildergalerie).

  • Sichere Fahrradständer - Antrag im Ausschuss gestellt
  • Spende an Simbach - im Juli überreicht
  • Katastrophenhilfe für Mattighofner - Antrag im Ausschuss gestellt
Aktueller Wasserprüfbericht von Mattighofen
Wasserprüfbericht_19.10.2016.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

Asylwerber in Mattighofen!!
 

Derzeit befinden sich 16 plus 4 Familien in Mattighofen. Einige von ihnen sind schon seit 2012 in Österreich. Fragen tauchen auf: Wieviel Geld bekommen sie? Wer kocht? Bekleidung,.. Laut Auskunft bekommen Asylwerber 5,50 € Verpflegungsgeld pro Person und Tag, sie kochen selbst. Zweimal im Jahr erhalten sie Kleidungsgutscheine zu je 150 €.

Aktion scharf am Stadtplatz!
 

Es spottet eigentlich jeder Vernunft: Der Bürgermeister weigert sich, eine seniorengerechte, vom Land Oberösterreich geförderte Sitzbank anzukaufen. Auf allen Wahlschreiben wird betont, wie sozial man doch ist.. Da fehlen einem die Worte!